meinen letzten Bericht in diesem Jahr schreibe ich etwas angeheitert. Dies ist wohl dem köstlichen Glühwein und der Feuerzangenbowle geschuldet, die ich gerade auf unserem Adventsmarkt in Groß Schwülper zu mir genommen habe.

Es war wirklich schön mit Ihnen und ich wäre auch durchaus liebend gerne bis zum Schluss geblieben, wenn ich nicht noch das Schreiben dieses Berichtes im „Nacken“ gehabt hätte.

Definitiv ist mein Zeitmanagement optimierbar. Umgangssprachlich heißt es auch „da ist noch Luft nach oben“.

Wie auch immer;

ich freue mich ständig aufs Neue wie toll unsere Gemeinschaft in unseren Dörfern funktioniert und wie nett die vielen Gespräche mit Ihnen sind. Dies wird gerade jetzt, da die geopolitische Lage Europas und der Welt sich seit dem 24. Februar 2022 grundlegend geändert hat und die seit 1990 gesetzte europäische Sicherheits- und Friedensordnung seitens der russischen Regierung in Frage gestellt wird, immer wichtiger.

Eine Krise dieser Größenordnung mit derart fundamentalen Folgen für alle Lebensbereiche hat es in den letzten siebzig Jahren in Europa nicht gegeben. Von Corona ganz zu schweigen.

Letztlich mussten wir uns von Woche zu Woche, von Monat zu Monat auf veränderte Situationen mit neuen Regeln und Rahmenbedingungen einstellen.

Dabei kam es mehr denn je darauf an, nicht zu verbittert, frustriert und spröde zu werden und angesichts all der Anforderungen in Geist und Seele nicht zu sehr zu verhärten.

Wem es gelingt, berührbar zu bleiben durch die Schicksale anderer Menschen und interessiert an neuen Perspektiven ist, der wird erfahren, dass Gemeinschaft durch Krisen trägt.

Dies kann ich mit stolzer Brust für die Gemeinschaft der Gemeinde Schwülper unterschreiben.

Natürlich gab es Unmut über die eine oder andere Entscheidung des Gemeinderates, Unzufriedenheit an meiner Person oder mit der Gemeindeverwaltung. Gleichzeitig gab es ebenso viele Unterstützer*innen, die nicht nur eine gute Idee präsentierten, sondern diese auch tatkräftig versuchten umzusetzen.

Beispielhaft möchte ich an dieser Stelle eine Delegation von Schüler*innen des 9. und 10. Jahrgangs der OBS Papenteich erwähnen, die mich kürzlich mit ihrem Schulleiter Herrn Lindhorst besuchten, um mir ihre Ideen zum weiteren Vorgehen in Sachen „Treffpunkt Flachskamp“ vorzustellen.

Da sich die Schülergenerationen auch weiterhin auf ihrem Schulweg im Flachskamp treffen möchten, wollen sie mit Aktionen zum gemeinschaftlichen Leben im Flachskamp beitragen. Noch verrate ich keine ihrer Vorhaben, nur so viel sei gesagt, die Schüler*innen können mit meiner vollen Unterstützung rechnen.

Langweilig ist es mir im vergangenen Jahr mit Ihnen allen nicht geworden und angesichts der bevorstehenden Teuerungen, der stetig wachsenden Inflation und der steigenden Anzahl schutzsuchender Personen, schaue ich gespannt ins kommende Jahr.

Zwischen den Jahren bleibt unsere Verwaltung vom 23.-30.12.2022 geschlossen.

Für den Dezember wünsche ich allen fröhliche Stunden mit Familie und Freunden, besinnliche Momente der Einkehr, genügend Strom und eine warme Stube.

Ich wünsche Ihnen gesegnete Weihnachten und kommen Sie gesund und munter ins Jahr 2023.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Bürgermeisterin Brigitte Brinkmann

Das Testzentrum ist jetzt ein Drive-In-Zentrum und befindet sich auf dem Parkplatz hinter der Okerhalle (Hauptstraße 20) in 38179 Schwülper.

Drive_In_ccexpress

 

Terminreservierungen unter: www.schwuelper-testet.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!zeit sind auch Termine vor Ort möglich)
 
 
Öffnungszeiten:

Montags - Samstags: 7.30 - 12.15 Uhr  und  15.00 - 18.00 Uhr

Sonntags: 9.00 - 12.15 Uhr  und  15.00 - 18.00 Uhr

 

Ab dem 17.01.2022 werden auch PCR-Tests angeboten!

Jeweils mittwochs in der Zeit von 8.30 bis 15.00 Uhr:

07.09.22

21.09.22

12.10.22

02.11.22

07.12.22

Terminreservierung unter: https://impfportal-niedersachsen.de